Modetrends | Freizeit | Lifestyle - engbers Blog für Männer > Freizeit > Do it yourself! Starte Dein eigenes Projekt – Hochbeet & Co.

Do it yourself! Starte Dein eigenes Projekt – Hochbeet & Co.

Do it yourself Projekte - Schrauben

Ob Urbedürfnis etwas selbst herzustellen oder der neueste Trend –

Do it yourself Projekte sind in aller Munde!

Wir geben dir in diesem Artikel einen kleinen Einblick in die Geschichte des DIY und erklären, wie du dein eigenes Projekt, selber umsetzen kannst! Außerdem haben wir ein paar Ideen, mit denen wir euch Männern Inspirationen schenken möchten. Die passende Anleitung gibt es natürlich gratis dazu. Wie wäre es z.B. mit Heimwerk-Arbeiten wie einem eigenen Hochbeet

Die Geschichte einer kreativen Bewegung

In den 50er Jahren entstand die DIY-Bewegung in England und schwappte schnell zu anderen Ländern über. Die Menschen versuchten aus einer monotonen Arbeitswelt auszubrechen und haben eigene, kreative Projekte ins Leben gerufen. 

Aus dieser Bewegung entstand tatsächlich die Hardcore-Punkbewegung und die heutige Indie-Musik. Kaum zu glauben, dass aus eigentlichen Hobbybastlern so eine Szene entstanden ist. 

DIY erlebt seit 2013 einen enormen Aufschwung. Ein Produkt von Anfang bis Ende zu begleiten kann etwas Befreiendes haben. Außerdem sind selbst gemachte Produkte nachhaltiger als solche, die fertig im Handel erhältlich sind und verringern externalisierte Kosten wie Umweltschäden. 

Wenn man erst einmal angefangen hat, sprudelt es sozusagen nur so vor Ideen. 

Insbesondere die Heimwerker-Branche freut sich über den Trend. Statt sich am Wochenende oder nach Feierabend zu entspannen, wird im Baumarkt gefachsimpelt, Farben und Material besorgt und das richtige Werkzeug begutachtet. Neben Fachzeitschriften gibt es viele Blogs, auf denen man sich Inspiration holen und an seine individuellen Wünsche anpassen kann.

Do it yourself - Farbe und Pinsel

Hochbeet selber bauen – eine einfache Anleitung

Als erstes zeigen wir dir eine Anleitung, wie du dein eigenes Hochbeet bauen kannst. Besonders im Frühling ist dies ein schönes Projekt, um tolle Pflanzen oder auch Gemüse nachhaltig anzubauen.

Das Hochbeet ist ein erhöhtes Gartenbeet. Um dies selber zu bauen, benötigst du eine möglichst stabile Einfassung mit verschiedenen Materialien. In der Regel beträgt die Höhe ca. 70 Zentimeter, dies ist aber variabel und lässt sich an deine individuellen Wünsche anpassen. 

Für die Einfassung kannst du sowohl Holz, Stahlblech oder Betonsteine verwenden. Beton ist zwar stabil, sieht aber schnell langweilig aus. Deutlich schöner sind also Konstruktionen aus Holz. Da Man(n) hier auch altes Material wie Euro-Paletten verwenden kann, wird das Hochbeet schnell zum nachhaltigen Upcycling-Projekt

Hochbeet selber bauen – eine einfache Anleitung Paprika
Bevor du mit dem Bau loslegst, solltest du dir einen Standort und die Größe deines Beetes überlegen und aus welchem Material du dies gestalten willst.

Optimal wäre ein Standort in der Sonne, der nicht durch Bäume oder Büsche beschattet wird. Die ideale Ausrichtung ist Nord-Süd, um die Sonneneinstrahlung bestmöglich zu nutzen.

Dein Beet sollte nicht breiter als 1,50m sein, da es sonst schwierig wird, die Beetmitte zu erreichen. Ansonsten bist du flexibel in deiner Größeneinteilung. 

Materialien für ein selbstgebautes Hochbeet aus Holz

Für ein Hochbeet in 100 x 140cm Größe und 90cm Höhe benötigst du folgende Materialien:

  • 4 Boden-Einschlaghülsen aus feuerverzinktem Stahl
  • 4 Pfosten à 70cm Höhe
  • 2 Seitenwände: 30cm hoch; 100cm lang, 2cm dick
  • 2 Seitenwände: 30cm hoch; 144cm lang, 2cm dick
  • 1 Bodenplatte: 100cm breit, 140cm lang 
  • 16 Schrauben
  • Unkrautvlies
Do it yourself! Starte Dein eigenes Projekt – Hochbeet & Co.

Schrittweise Bauanleitung für Praxis

  1. Schritt: Befestige die 4 Seitenwände aneinander. Damit am Ende die 140 cm-Platte genau in den Kasten passt, müssen die kürzeren Seiten von den längeren Seitenwänden eingefasst sein.
  2. Schritt: Befestige die 4 Pfosten innerhalb des Kastens. Schraube die Pfosten innerhalb des Kastens fest.
  3. Schritt: Platziere das Gestell auf dem gewünschten Ort und schlage an den Stellen im Boden die Bodenhülsen ein. Das Gestell kann nun darin platziert werden. 
  4. Schritt: Lege nun die Bodenplatte in das Gestell. Sollte sie nicht ganz bündig sein, kannst du sie zusätzlich an den Pfosten festschrauben. Nun mit dem Bohrer mehrer Löcher in die Bodenplatte bohren, damit das Regenwasser ablaufen kann und keine Staunässe entsteht. 
  5. Schritt: Anschließend das Unkrautvlies mit kleinen Nägeln oder dem Tacker an den Seitenwänden befestigen.

Schichtung innerhalb des Hochbeets

Zur Schichtung der Materialien gilt: das gröbste Material nach unten und nach oben hin wird dies immer feiner. Die verwendeten Schichten können folgende sein:

  • Holzschnitt und Äste aus dem Garten
  • Laub
  • unverrotteter Kompost
  • Komposterde
  • Gartenerde
Do it yourself Projekt - Hochbeet Karotten

Füllung des Beets

Wichtig bei der Füllung ist die Größe des Gemüses und der Nährstoffbedarf. Besonders in den ersten Jahren solltest du Gemüse mit einem hohen Nährstoffbedarf auswählen, da frisch angelegte Hochbeete viele Nährstoffe erhalten. Später kannst du dann auch Pflanzen mit weniger Bedarf anbauen. Geeignete Gemüsesorten wären zum Beispiel: 

  • Buschtomaten
  • Gurken
  • Zucchini
  • Mähren
  • Paprika
  • Erdbeeren etc.
Hast du nach dem Lesen nun alle wichtigen Informationen für dich gesammelt? Worauf wartest du noch: lege jetzt los! Wir wünschen dir viel Erfolg und Spaß an deinem eigenen Hochbeet.

Vom Anfänger zum Profi –

Welche Projekte hast du schon realisiert?

Du hast bereits ein eigenes Hochbeet gebaut und viele Erfahrungen mit erfolgreich abgeschlossenen Handwerks-Projekten gesammelt? Oder du kommst bei einem bestimmten Schritt nicht weiter? Dann kommentiere diesen Beitrag und trete mit der Community in den aktiven Austausch :-).

Wir freuen uns auf die kreativen Ideen von Euch Männern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.