Modetrends | Freizeit | Lifestyle - engbers Blog für Männer > Lifestyle > Spannende Reise-Ziele im Frühjahr 2022

Spannende Reise-Ziele im Frühjahr 2022

Mal wieder dem Alltag entfliehen, neue Orte entdecken und Zeit mit den Liebsten verbringen. Mit dem Start des Frühlings wird auch wieder das Reise-Fieber geweckt. Schon wieder an die Ostsee oder nach Mallorca? Wir zeigen Dir die spannendsten Reiseziele 2022 in Europa und tolle Aktivitäten vor Ort, die Du Dir nicht entgehen lassen solltest!

  1. Sehenswürdigkeiten in Florenz
  2. Sehenswürdigkeiten in Stockholm
  3. Sehenswürdigkeiten in Riga

Reise-Tipp 1: Florenz

Toskanische Kunststadt am Arno

Basilica di Santa Maria Novella

Die Basilica di Santa Maria Novella im Nordwesten der Altstadt stammt aus dem 14. Jahrhundert. Es handelt sich um eine gotische Basilika samt Klosteranlage und ist durch ihre einzigartige Fassade mit farblicher Strukturierung ein Paradebeispiel für den Übergang von der Gotik in die Renaissance. Im Inneren der Basilika sind Meisterwerke von Giotto, Brunelleschi, Ghirladaio und Lippi zu bewundern.

Duomo Santa Maria Del Fiore

Ein absolutes Muss, wenn man in Florenz ist: Der Duomo Santa Maria del Fiore. Die im 13. Jahrhundert errichtete Kathedrale von Florenz ist bis heute die viertgrößte Kirche der Welt. Am beeindruckendsten ist die Kuppel mit einem Durchmesser von 45 m. Sie wurde erst Jahrzehnte nach der Fertigstellung der Kathedrale von Brunelleschi entworfen und geht mit ihrer leichtgewichtigen Konstruktion, ohne zusätzliche Stützpfeiler, in die Geschichte der Architektur ein.
Wer die 424 Stufen des Glockenturms bezwingt, wird mit einem sagenhaften Ausblick über die Stadt belohnt.

Basilica die Santa Croce

Auf der Liste der Top-Sehenswürdigkeiten in Florenz darf die Basilica die Santa Croce keinesfalls fehlen. Sie ist die größte und eine der bedeutendsten Franziskanerkirchen Italiens. Die beeindruckende, gotische Fassade bietet ein tolles Fotomotiv. Doch was noch viel wichtiger ist: Sie beherbergt die Gräber von Michelangelo, Galileo Galilei und Dante.

Palazzo Vecchio

Der Palazzo Vecchio beherbergt das Rathaus der Stadt Florenz. Zu Beginn, der Fertigstellung im Jahre 1314, wurde das Gebäude als Amtssitz und Schlafstätte des Parlaments der Republik Florenz verwendet. Dadurch erklärt sich auch der wehrhafte Charakter der gotischen Architektur. Im Inneren spielt der „Saal der Fünfhundert“ eine große Bedeutung, der einst einen Rat von fünfhundert Mitgliedern beherbergte. Leonardo da Vinci und Michelangelo erhielten 1503 den Auftrag, für den Saal jeweils ein großes Wandgemälde zu schaffen. Zwischen den beiden Künstlern entbrannte ein Wettstreit, der damit endete, dass Da Vinci sein Werk nicht vollendete.

Ponte Vecchio

Nur einen Katzensprung vom Palazzo Vecchio entfernt, liegt die gleichnamige Ponte Vecchio. Die älteste Brücke über dem Arno gilt als eine der bekanntesten ganz Italiens. Ursprünglich handelte es sich um eine Holzbrücke und auch heute noch sind hölzerne Elemente aus dieser frühen Zeit zu entdecken. Besonders beeindruckend ist der obere Bereich der Brücke, da dieser einst Platz für Wohnungen und Geschäfte bietete. Heute wird die Brücke nicht mehr bewohnt und es sind ausschließlich Juweliergeschäfte und Kunstgalerien dort zu finden.

Galleria dell'Accademia

Hierbei handelt es sich um das beliebteste Museum in Florenz. Der Grund dafür: Es beheimatet einen Großteil der Werke von Michaelangelo – darunter auch die bekannte David-Statue. Des Weiteren sind hier Werke von anderen italienischen Künstlern wie Bottcelli, Ghirlandaio, Pontormo und Allori zu bewundern.

Reise-Tipp 2: Stockholm

"Venedig des Nordens"

Die Altstadt Gamla Stan

Wo Stockholm im Mittelalter begann, gibt es bis heute krumme Gassen, unterirdische Gewölbe und eng stehende Häuser. Die Häuser mit bunten Fassenden in rot und orange zu fotografieren ist ein absolutes Muss beim ersten Besuch in Stockholm. Schon gewusst? Die schmalste Gasse heißt Mårten Trotzigs Gränd und misst an ihrer engesten Stelle nur 90 cm.

Das Vasa-Museum

Kaum eine schwedische Attraktion zieht so viele Besucher an wie das Kriegsschiff „Vasa“ von 1628. Auf ihrer Jungfernfahrt sank die Vasa vor Stockholm. Dadurch lässt sich das reich verzierte Schiff noch heute in einem spektakulären Gebäude bestaunen.

Königliches Schloss

Das königliche Schloss von Stockholm befindet sich auf der Insel Stadsholmen, auf der auch die Altstadt liegt. Es wurde zwischen 1690 und 1750 errichtet und gehört zu den bemerksenswertesten Barockbauten Skandinaviens. Auch heute befinden sich noch die Büros der schwedischen Königsfamilie im Schloss, wird jedoch nicht mehr bewohnt. Da sich im Inneren mehrere Museen befinden, können Teile des Schloss inzwischen besichtigt werden.

ABBA-Museum

Wahre ABBA-Fans sollten sich definitiv Zeit für einen Besuch im ABBA-Museum in Stockholm nehmen. Hier werden die Bühnenkleider, Konzertfotografien und Interviews in einem modernen, interaktiven Kontext ausgestellt. Mithilfe von Hologrammen und modernsten Technologien werden die 1970er wieder zum Leben erweckt.

Stadshuset

Eines der prägnantesten Gebäude in Stockholm ist das Stadshuset – das Rathaus. Durch seinen markanten Eckturm ist es schon aus der Ferne gut zu erkennen. Nach einer Bauzeit von 12 Jahren wurde der Sitz für Stadtregierung und Stadtparlament im Jahre 1923 fertiggestellt.

Stadtrundfahrt mit dem Boot

Als Venedig des Nordens bekannt, lohnt es sich die Stadt vom Wasser aus anzuschauen. Die Stadt erstreckt sich auf 14 Inseln und hat mehr als 50 Brücken, wodurch sich das Fortbewegungsmittel auf dem Wasser hervorragend eignet.

Reise-Tipp 3: Riga

Perle der Architektur

Die Altstadt

Die Altstadt von Riga, Vecrīga von den Einheimischen genannt, ist der älteste Teil der Stadt und bietet mit seinen vielen Gassen eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit Rigas. Durch die vielen Highlights des Stadtteils und den Meisterwerken den Architektur, wurde diese zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Mittelalterliche Giebelhäuser reihen sich an reich verzierte Gebäude aus der Gotik oder dem Jugendstil.

Schwarzhäupterhaus am Rathausplatz

Für alle Touristen in Riga führt kein Weg am Rathausplatz vorbei. Die einst im 2. Weltkrieg zerstörten, historischen Gebäude wurden mühsam wieder restauriert. Zu ihnen gehört unter anderem das Schwarzhäupterhaus, das ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammt. Dieses diente damals Kaufleuten und der Bürgerschaft für Zusammenkünfte. 

Petrikirche

Die mittelalterliche Petrikirche in Backsteingotik zählt zu einem der ältesten Bauwerke der Stadt. Einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt bietet der Turm der Kirche. Mit etwa 120 m gehört er zu den höchsten Bauwerken der Altstadt. Im Inneren der Kirche werden regelmäßig Kunstausstellungen oder Konzerte veranstaltet.

Schloss von Riga

Das Rigaer Schloss liegt direkt am malerischen Ufer des Flusses Düna. Das im 14. Jahrhundert erbaute Gebäude ist heute Sitz des lettischen Staatspräsidenten und beheimatet zudem eines der ältesten Museen Rigas – das lettische Nationalmuseum für Geschichte.

Lettische Nationalbibliothek

Auf der Liste der Sehenswürdigkeiten und architektonischen Highlights darf die Lettische Nationalbibliothek keineswegs fehlen. Das sogenannte „Lichtschloss“ hat 12 Stockwerke und ist über 60 m hoch. Durch die riesige Glasfront wird das Bauwerk von Innen mit Licht durchströmt. Schon gewusst? Nach der Eröffnung im Jahr 2014 waren alle Bürger dazu aufgerufen, eines ihrer Lieblingsbücher der Bibliothek zu spenden.

Die drei Brüder

Die drei Brüder beschreiben den ältesten Wohnhauskomplex in Riga. Die eng zusammenstehenden Häuser aus dem 15. Jahrhundert sollen angeblich tatsächlich von drei Brüdern erbaut worden sein. Heute befinden sich das Lettische Architekturmuseum sowie das Zentrum zum Schutz von staatlichen Kulturdenkmälern im berühmten Gebäudeensemble in Riga.

Zentralmarkt

Die in den 1930er Jahren eröffneten Markthallen sind ein wahres Feinschmecker-Paradies. Damals galt er als größter und mordernster Markt Europas. Und auch heute noch sind im Inneren zahlreiche Verkaufstheken, regionale Produkte und leckere Spezialitäten zu bestaunen. 

Look für wahre Entdecker & Abenteurer

Ob Städtereise oder Outdoor-Abenteuer, mit diesem Look bist Du startklar für den Urlaub! Die High-Performance-Jacke aus Softshell ist durch das sportive Design und den praktischen Reißverschluss-Taschen der ideale Begleiter. Noch lässiger wird der Look durch die modische Sweatjacke aus atmungsaktiver Baumwolle. In Kombination zum Karo-Hemd mit kräftigen Frühjahrs-Farben werden Sie zum Hingucker!

Jetzt den vollständigen Look shoppen:

Welche Reise hast Du im Frühjahr geplant? Hast Du einen ultimativen Reisetipp für die engbers-Community? Schreibe es uns in die Kommentare! 🌄

23 Gedanken zu „Spannende Reise-Ziele im Frühjahr 2022“

  1. Ich würde gerne endlich mal nach Südschweden, ein langgehegter Wunsch, ich war dort leider noch nie. Und bei der Gelegenheit einen Freund besuchen, der schon vor einigen Jahren dorthin ausgewandert ist.

  2. Würde sehr gern nach Sevilla reisen, allerdings streckenmässig momentan lieber an den schönen Gardasee mit seinen vielen Facetten 🥰

  3. Geplant ist eine Reise in einen Center Parc. Empfehlen kann ich Lissabon, eine wirklich tolle Stadt, bietet alles von Strand bis wunderbare Altstadt und fahrt unbedingt mal Tuk Tuk da ;-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.