Modetrends | Freizeit | Lifestyle - engbers Blog für Männer > Lifestyle > Konstruktives Feedback geben: Wir verbessern uns für dich!

Konstruktives Feedback geben: Wir verbessern uns für dich!

Bei engbers ist es, wie unter Freunden zu sein und sich wohl zu fühlen wie im eigenen Wohnzimmer.
Wir wollen offen sprechen und uns stetig verbessern. Damit uns das gelingt, sind wir auf dein Feedback angewiesen. Denn wer könnte besser beurteilen, wie bequem die Hose sitzt oder ob das Hemd die richtige Passform für dich hat, als du? 

Besonders im alltäglichen Leben kommt man im gegenseitigen Miteinander nicht darum herum, in Gesprächen auf die Aspekte einzugehen, die einem auf dem Herzen liegen, weil sie dich stören könnten. Wie dir dies richtig gelingt, ohne dein Gegenüber zu verletzen, zeigen wir dir im folgenden Blogbeitrag.

Richtig Feedback geben

Das solltest du beachten! 

Die Art und Weise wie du kritische Aspekte ansprichst, hat großen Einfluss darauf, welchen Verlauf das Gespräch nimmt. Es kann sein, dass ein Konflikt entsteht oder, im besten Fall, zeigt dein Gegenüber Verständnis und Einsicht. 

Wichtig ist es deinem Gesprächspartner zu zeigen, dass du ihn wertschätzt und nicht die Absicht hast, ihn persönlich zu kritisieren.

Deshalb gibt es einige Dinge, die du beachten solltest, damit das Gespräch gelingt: 

1. Wähle den richtigen Zeitpunkt:  Wir kennen es vom Pawlowschen Hund und seiner Theorie zur Konditionierung: Die Belohnung oder Strafe muss direkt nach dem gezeigten Verhalten eintreten, sonst ist der Lerneffekt schwer nachzuvollziehen. Die Wurst muss eben direkt nach dem Kunststückchen kommen 😉 Wähle zudem einen ruhigen und stressfreien Zeitpunkt und kündige das Gespräch an, sodass der Gesprächspartner sich nicht überrumpelt fühlt.  

2. Gebe dein Feedback unter 4 Augen: Es sollten niemals andere Leute mit im Raum sein, um unangenehmes Einmischen zu vermeiden. Außerdem könnte sich die betroffene Person bloßgestellt fühlen, was du unbedingt vermeiden solltest. 

3. Beginne immer mit positiven Gefühlen oder Situationen: Wenn der Gesprächspartner sich zuerst wertgeschätzt fühlt, fällt es ihm leichter Kritik anzunehmen. 

4. Formuliere das Problem nie als Fehler oder als Vorwurf: Verwende immer Ich-Botschaften anstatt Du-Botschaften. Also spreche lieber davon, wie du dich fühlst!

5. „Der Ton macht die Musik“: Versuche in einer neutralen Stimmlage zu sprechen und keinen vorwurfsvollen Ton zu verwenden, da so ein Konflikt vorprogrammiert ist. 

6. Erkläre genau, was du dir vom anderen wünschst: Nur so hat der Gesprächspartner die Möglichkeit dein Feedback umzusetzen. 

4 Ohren Modell - zuhören


Das 4-Ohren-Modell von Schulz von Thun

Das 4-Ohren-Modell von Schulz von Thun erklärt genau, wie es zu Missverständnissen zwischen Gesprächspartnern kommen kann. Dieses Modell beschreibt, dass eine Nachricht auf vier verschiedenen Wegen gesendet und verstanden werden kann. 

1. Sachebene: Worüber ich informiere

2. Appellebene: Wozu ich dich veranlassen möchte

3. Beziehungsebene: Was ich von dir halte und wie wir zu einander stehen

4. Selbstoffenbarungsebene: Was ich von mir preisgebe

Da die Nachricht meist nur auf der Sachebene von Sender und Empfänger gleich verstanden wird, kann es häufig zu Missverständnissen kommen. Denn der Empfänger muss die vier verschiedenen Seiten der Nachricht erst einmal wahrnehmen und interpretieren. Gewichten Sender und Empfänger die Seiten der Nachricht unterschiedlich hoch, kann eine Nachricht schnell falsch interpretiert werden. 

Lösungen hierfür sind zum Beispiel:

1. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du die Frage/Aussage richtig verstanden hast, frag lieber noch einmal nach. 

2. Für eine störungsfreie Kommunikation ist es sehr wichtig, frei von Ironie zu kommunizieren. 

3. Wenn du eine Bitte oder einen Wunsch hast, solltest du diesen direkt klar formulieren. 

Wenn du dir diese Aspekte zu Herzen nimmst und sie dir, bevor du zu sprechen beginnst noch einmal durch den Kopf gehen lässt, sollte das Gespräch gut verlaufen. Allerdings spielt die Einstellung deines Gegenübers auch eine große Rolle. Wie gut kann dein Gesprächspartner mit konstruktivem Feedback umgehen ? 

Wie reagiere ich auf Feedback ?

So viel zu "Feedback geben", doch was, wenn ich Feedback erhalte? Wie kann ich am besten mit Kritik umgehen?

  • Verteidige ich mich sofort und rechtfertige meine Handlungen?
  • Weise ich jegliche Schuld von mir?
  • Schiebe ich die Schuld auf jemand anderen?
  • Bin ich eingeschnappt und ziehe mich zurück?

Du erkennst dich in einer dieser Handlungen wieder? Das ist völlig menschlich, aber hilft dir in keiner Weise weiter!

Empfehlenswert ist es, sich die Kritik anzuhören und erstmal sacken zu lassen. Mache dir ausreichend Gedanken dazu und hinterfrage ob das Gesagte stimmt. Im Nachhinein kannst du gegebenenfalls Missverständnisse klar stellen, die eigene Perspektive schildern oder eventuelle Fehler eingestehen. Das wichtigste ist es, eine persönliche Erkenntnis oder Lehre daraus zu ziehen. 

Click & Collect - in der Filiale/Kasse


Feedback bei engbers

Weil auch wir von engbers uns stetig weiterentwickeln wollen, sind wir immer offen für Feedback und freuen uns über jegliche konstruktive Kritik. Wir nehmen uns jeden Kommentar und jede Bewertung zu Herzen und arbeiten stets daran uns für dich zu verbessern.

Jedes Feedback bringt uns ein Stück weiter! Berichte jetzt auch anderen Kunden von deinen Erlebnissen bei engbers und hilf uns, unseren Service noch besser zu machen. Gib also gerne Bewertungen auf folgenden Kanälen ab:

 

Feedback zu unserem Online-Shop über Trusted Shops:

So bewerten unsere Kunden ihr Einkaufserlebnis im engbers Shop – siehe dir hier an, wie wir bei Trusted Shops abschneiden. 

Feedback zu unseren Produkten im Shop über Trusted Shops:

Neuerdings können auch unsere Produkte im Shop bewertet werden – schaue hier, wie einige unserer Produkte aktuell über Trusted Shops bewertet werden. 

 

Feedback zu den Stores auf Google: 

Zudem ist es möglich unsere Stores auf Google zu bewerten – hierzu suche auf Google nach deinem Lieblings-Store und hinterlasse dort eine Rezension. 

Feedback über Facebook:

Besuche unsere Seiten auf Facebook und hinterlasse eine Bewertung oder einen Kommentar.

 

Welche Tipps hast du noch, um richtig Feedback zu geben? 

Was hältst du von unserem Blog, diesem Beitrag und unserem Service? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen! 

Wir freuen uns über deine Tipps und Meinungen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.