Modetrends | Freizeit | Lifestyle - engbers Blog für Männer > Freizeit > Aus Alltags-T-Shirt wird Alltagsmaske

Aus Alltags-T-Shirt wird Alltagsmaske

Alltags-Masken als neues Mode-Accessoire - schütze dich und andere!

Wir nutzen die derzeitige Situation, um unsere Community-Masken zum neuen Stylight werden zu lassen! Das Beste daran? Sie sind ganz einfach selbst erstellt. Wir zeigen dir, wie das funktioniert.

Tolle Neuigkeiten!

Die meisten unserer Stores sind bereits wieder geöffnet, Weitere folgen in den nächsten Tagen. Wir können es kaum erwarten dir unsere Frühjahrs- und Sommerkollektion endlich persönlich präsentieren zu dürfen! Auch in den Centern sind unsere Stores gemäß der Bestimmungen der Länder für dich geöffnet. Hier kannst du sehen, ob dein Store bereits geöffnet ist.

Ab kommenden Montag herrscht deutschlandweit die Pflicht, beim Einkaufen eine Alltagsmaske zum Verdecken von Mund und Nase zu tragen. Damit wir uns trotzdem weiterhin anlächeln können, stellen wir dir im Folgenden vor, wie du dir deine eigene Maske aus einem alten T-Shirt gestalten kannst.

Das Beste daran? Es ergibt sich gleichzeitig die ideale Möglichkeit, gleich ein neues Shirt bei uns zu kaufen! 

 

Community-Maske aus einem alten T-Shirt

Die Maske ist wiederverwendbar und leicht abzukochen. 

  1. Materialien:

  • 1 x altes T-Shirt
  • Schere
  • Lineal
  • Filzstift
Maske aus einem T-Shirt
 

   2. Linien einzeichnen:

  • Großes Rechteck auf dem Shirt einzeichnen. Die Maße sind: 36 cm x 18 cm.
  • Zwei innere Linien einzeichnen, dabei bis zum oberen Rand des Rechteckes ca. 3cm aussparen. Das werden die Bänder zur Befestigung des Maske am Hinterkopf.
  • Zwei kleine Linien einzeichnen, die zu deinem individuellen Ohrenabstand passen. Das sind die Schlitze, die du über Ihre Ohren stülpen kannst.

   3. + 4. Ausschneiden:

  • Großes Rechteck ausschneiden
  • Zwei Innere Linien einschneiden, dabei bis zum oberen Rand des Rechteckes ca. 3cm aussparen
  • Zwei kleine Schlitze für die Ohren einschneiden (dazu kann man das Stoffrechteck am besten doppelt nehmen und unten einschneiden)

 

  5. Fertigstellung:

So sieht die fertige Maske aus!

  6. Ergebnis:

  • Maske mittig vor Nase und Mund platzieren
  • Seitliche Schlitze über die Ohren stülpen
  • Bänder am Hinterkopf durch einen Knoten verbinden

Mundschutzmaske zum selberbasteln

Fertig! 

Bei Freunden zu Hause – unsere Maßnahmen für dein sicheres Shoppingerlebnis in diesen besonderen Zeiten

Natürlich halten wir uns zu deinem Schutz und dem unserer Mitarbeiter*innen in den Stores an die hygienischen Bestimmungen der Länder. Dazu gehören neben dem Tragen von Community-Masken die Einhaltung des Abstandes von mind. 1,5 Metern und die Nutzung von Desinfektionsmitteln usw.

Falls du aus persönlichen Gründen noch nicht zu uns in den Store kommen möchtest, bieten wir dir viele Möglichkeiten an, damit du weiter unseren gewohnten Service genießen kannst. Diese findest du hier.

3 Maßnahmen, mit denen du dich und andere leicht schützen kannst 

1.Abstand einhalten:

Trotz Mundschutz solltest du den Abstand von mindestens 1,5m einhalten. 

2.Smartphone reinigen:

Auch wenn Viren wenige Tage auf Oberflächen überleben können, gibt es noch keine nachgewiesenen Fälle, in denen das Virus von einem Gegenstand übertragen wurde. Der Mikrobiologe Egert rät dazu, das Smartphone nicht mit aggressiven Desinfektionsmitteln zu reinigen. Stattdessen solltest du Hygienesprays ohne Alkohol, die Keime und Bakterien abtöten, verwenden. Diese findest du in Drogerien oder Apotheken. Zudem bieten manche Hersteller spezielle Touchscreen-Reiniger an. Zu viel Flüssigkeit sollte aber nicht auf das Handy kommen, diese sollte ebenfalls nicht in das Gehäuse laufen. Bevor das Smartphone mit einem Hygienespray behandelt wird, solltest du es ausschalten, vom Strom trennen und wenn möglich den Akku entfernen.

3.Handschuhe beim Einkauf:

Normale Handschuhe bieten keinen medizinischen Schutz, sie können nur die Barriere erschweren. Solltest du dir dann mit den Handschuhen ins Gesicht fassen, gelangen die Viren trotzdem in den Organismus. Deshalb ist eine gründliche Handhygiene mit Seife das Wichtigste:

  • Hier lässt sich sogar das Händewaschen mit einem Lied verbinden. 2 Mal das Lied Happy Birthday singen, (Hygiene-)Seife benutzen und das Wasser mit der Seife gründlich auf den Handinnenflächen, zwischen den Fingern und den Handoberflächen verteilen Die Hände mit ausreichend Wasser abspülen. Danach solltest du die Hände mit einem trockenen, sauberen Tuch trocken reiben. 

Du hast mit dieser Anleitung eine Maske erstellt oder warst bereits vorher mit einer eigenen Community-Maske ausgestattet? Poste bis zum 30.04.20 ein Bild mit deiner Maske mit dem #wirzeigenmaske hier in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Seite und gewinne 3 x 50€ Styling-Gutscheine.

Herzlichen Glückwunsch an unsere 3 Gewinner des Styling-Gutscheines! Die Gewinner wurden in den Kommentaren auf unserer Facebook-Seite bekanntgegeben.

11 Gedanken zu „Aus Alltags-T-Shirt wird Alltagsmaske“

  1. Klaus Dieter Kühn

    Als Brillenträger nicht so gut weil die Brille immer beschlägt, aber sonst für Menschen die keine Nähmaschine haben oder bedienen können eine gute Alternative. Weil man denen die aus der Situation noch Kapital schlagen wollen weit voraus ist 😉

  2. Hat schnell und gut funktioniert. Vorteil gegenüber einer genähten Maske: Stoff ist hinter den Ohren weicher als Gummibänder der anderen Masken!

  3. Alexander Behrend

    Hallo liebe Leser, hallo Liebe Mitarbeiter von Engbers,

    sehr gute Maske. Das Rechteck sollte nur hochkant geschnitten werden, weil wenn man es so wie abgebildet am Stoff entlang schneidet, reissen die Schnitte sehr schnell weiter auf, wenn sie etwas Druck bekommen. Hochkant ist also stabiler.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alexander

  4. Sehr spaßig. Erinnert mich an meine Kindergartengruppe.
    Aber sehr gute Idee. Man erkennt dann sofort wer sich bei Enbers für den Newsletter angemeldet hat.
    Das wird ja noch eine Weile so gehen. Oder immer wieder mal.
    Haben eure Designer im homeoffice noch keine Maskenkollektion kreiert?
    Höschen, Socken und Masken. Passt doch zusammen. Von oben bis unten gestylt.
    Und beim kauf von 3 Teilen gibt es eine Maske Gratis.
    Und wenn der Kunde fleißig kauft, kann er eventuell sogar jeden Tag wechseln.

    Ich würde nicht mit einer Maske rausgehen, die ich selbst geknetet habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.