Modetrends | Freizeit | Lifestyle - engbers Blog für Männer > emilio adani > Pflege-Guide: Das solltest Du über Merino-Wolle wissen

Pflege-Guide: Das solltest Du über Merino-Wolle wissen

Unterschiedlichste Kleidungs-Materialien füllen den Kleiderschrank von uns Männern. Laut Umfragen das beliebteste Garn: die Baumwolle. Dem würdest Du zustimmen? Dann aufgepasst, denn hier kommt der neue Material-Liebling der Herbst/Winter-Saison 2021.
Die super softe Merino-Wolle bekommt endlich die Aufmerksamkeit, die sie verdient. Merino was? Die Merino-Wolle stammt vom australischen Merino-Schaf und ist eines der besonders hochwertigen Materialien. Alle Vorzüge und hilfreiche Pflege-Tipps zur Naturfaser findest Du hier.

Roter Schal Graue Jacke

Key Facts zur Merino-Wolle

Schwarze Pullover Weißer Kragen

Pflege-Guide für Merino-Wolle

Das neue Lieblings-Teil aus Merino-Wolle ist endlich geshoppt. Auch wenn das neue Strick-Piece so soft ist, dass Du es am liebsten jeden Tag tragen würdest, muss es auch mal gewaschen werden. Was Man(n) beachten sollte und wie Woll-Kleidung möglichst lange den „Neu-gekauft-Look“ beibehält, erfährst Du hier.

1. Handwäsche

Handwäsche ist die schonendste und beste Art Kleidung aus Naturfasern zu waschen. Damit garantierst Du, dass die Form und Farbe der Kleidung genauso wie beim ersten Tragen ist.

2. Maschinenwäsche

Ist doch mal ein Fleck auf das Strickteil gekommen oder du hast es nun schon einige Male getragen, darfst Du es auch mal in die Waschmaschine geben. Bitte achte darauf, dass du es nie heißer als 30° wäscht ein Fein- bzw. Wollwaschprogramm auswählt. Ebenfalls solltest Du auf eine geringe Schleuderzahl achten.

3. Trocknen

Bitte gib Deine Kleidung aus Merinowolle nicht in den Trockner. Die Naturfaser mag die sehr heiße Luft gar nicht und neigt sonst dazu einzulaufen. Woll-Kleidung sollte nach dem Waschen vorsichtig flach ausgebreitet werden – am besten auf einem hellen Handtuch. Hängst Du Deine Kleidung regulär auf einem Wäscheständer oder sogar auf einem Bügel auf, wird dieser unweigerlich länger bzw. beult die Schulterpartie unschön aus. Ist Dir doch mal eine Partie der Kleidung ausgebeult, tauche diese in lauwarmes Wasser und massiere den Bereich vorsichtig mit den Händen und trockne diese im Liegen.

4. Bügeln

Merinowolle ist in der Regel knitterfrei. Möchtest Du trotzdem Deine Wollkleidung bügeln, solltest Du dies nur bei sehr geringer Temperatur tun.

5. Waschmittel

Die feinen, natürlichen Fasern der Merino-Wolle mögen es gerne mit einem neutralen, milden Waschmittel gewaschen zu werden. Von Vollwaschmitteln oder Bio-Waschmitteln solltest Du absehen, da diese Enzyme enthalten. Waschmittel mit Bleichmittel sind ein absolutes No Go für Deine Woll-Kleidung.

Stylische Merino-Pullover für den Winter

Genau das passende für die ersten Herbsttage: Entdecke hier weitere Strick- & Sweat-Styles.

Welches Material trägst Du im Winter am liebsten auf der Haut? Verrate es uns in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.